16.07.2021, von Christian Plehn

Radlader für Meschede

Eine der ersten Auswirkungen des Unwetters Sturmtief Bernd für den THW-Ortsverband Bielefeld war die Anforderung der Fachgruppe Räumen. Zunächst ging es nach Meschede ins Sauerland.

Quelle: THW

Aufgrund der Berichterstattung zu dem aktuellen Unwetterereignis waren die Einheiten des THW-Ortsverbandes Bielefeld bereits sensibilisiert und bereiteten sich auf ihren Einsatz vor. Gegen Mittag am 14. Juli erfolgte die erste Alarmierung.

Bei Unwetterlagen aufgrund von Starkregen kann es zu Erdrutschen kommen. Die Fachgruppe Räumen verfügt mit ihrem Bergungsräumgerät (Radlader) über das geeignete Gerät, um zum Beispiel verschüttete Straßen wieder befahrbar zu machen. Dies ist nicht nur wichtig für die betroffenen Bürger, sondern auch für Rettungsdienst und Feuerwehr.

Nach der weiteren Verlegung in das nahegelegene Sundern und der Abarbeitung verschiedener Aufträge, kehrten die fünf Helfer und ihr Gerät am darauffolgenden Tag wohlbehalten nach Bielefeld zurück.


  • Quelle: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.