Bielefeld, 15.06.2018, von Amelie Möbus

Brenzliger Einsatz

Am Freitag, 15. Juni, unterstützte der Bielefelder Ortsverband des Technischen Hilfswerks die Feuerwehr bei einem Brand, durch den beide Seiten des Ostwestfalendamms zeitweise gesperrt werden mussten.

Foto: Christopher Jäger

Auf dem Ostwestfalendamm war ein Müllwagen in Brand geraten und musste gelöscht werden. Während der Fahrer unverletzt davon kam, hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun.

Die erste Herausforderung für die Feuerwehr bestand darin, den Transportbehälter des Müllwagens zu öffnen, weil die Hydraulik durch das Feuer außer Kraft gesetzt worden war. Nachdem die Einsatzkräfte ein Loch in die Seite geschnitten hatten, konnten die sechs Helfer des Bielefelder Ortsverbandes das Material nach und nach entfernen, damit die Feuerwehr es löschen konnte.

Dass das gepresste Material durch den Kontakt mit der Luft immer wieder zu brennen begann, stellte die  Einsatzkräfte vor die nächste Herausforderung. Um diesem Problem schnell Herr zu werden, luden die THW Helfer den Müll nicht mehr stückweise, sondern in großen Portionen mit der Schaufel des Radladers aus.

Nachdem der zerstörte Müllwagen abgeschleppt worden war, entfernten die THW Helfer die letzten Reste, die durch die Hitze in den Asphalt eingesunken waren.

Auch wenn diese Art von Einsatz für die Helfer eine Premiere war, sind sie durch regelmäßige Übungen und gute Ausbildungen auf solche Herausforderungen vorbereitet und können auf fundiertes Wissen zurück greifen.


  • Foto: Christopher Jäger

  • Foto: Christopher Jäger

  • Foto: Christopher Jäger

  • Foto: Christopher Jäger

  • Foto: Christopher Jäger

  • Foto: Frauke Thieme

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.