Halle (Westfalen), 11.04.2019, von Amelie Möbus

Neue Helfer für den OV Bielefeld

Am 6. April 2019 fand im Ortsverband Halle die Grundausbildungsabschlussprüfung mit 12 Prüflingen aus dem Ortsverband Bielefeld statt.

20 Helferanwärter nahmen an der Grundausbildungsprüfung teil. - Foto: Ramona Müller

Sechs Monate hatte die Grundausbildung gedauert, in denen die Helferanwärter die Basis für ihre Arbeit im THW legen. Das Ziel ist es, allgemeines Wissen über den deutschen und den europäischen Katastrophenschutz, sowie die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk zu vermitteln.

Wichtig ist, dass die Grundausbildung für alle Ortsverbände und alle Helfer einheitlich ist. Das garantiert, dass alle Helfer im ganzen Bundesgebiet einsetzbar sind und ineinander verzahnt arbeiten können.

Am Samstag wurden über 20 Helferanwärter aus dem ganzen Regionalbereich Bielefeld auf ihr Wissen und Können geprüft.

Zuerst wurde das Wissen der Prüflinge in einer theoretischen Prüfung abgefragt. Darauf folgten sechs praktische Stationen, an denen unter anderem der Umgang mit dem hydraulischen Rettungsmittel (Schere / Spreizer) und das Aufbauen und Bedienen von Beleuchtungsmitteln und Stromerzeugern gezeigt wurde.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an der Prüfung freut sich der Ortsverband Bielefeld jetzt über elf neue Helfer, die ab sofort am aktiven Dienst teilnehmen.

Der OV Bielefeld bedankt sich außerdem bei den Prüfern und dem Ortsverband Halle für einen reibungslosen Ablauf und gute Verpflegung.


  • 20 Helferanwärter nahmen an der Grundausbildungsprüfung teil. - Foto: Ramona Müller

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP