28.09.2019, von Tobias Staudenmeir

Sonne, Stahl und starke Helfer

Eine gemeinsame Brückenbauübung an den Wochenenden des 14./15.09. und 21./22.09. war ein voller Erfolg für die Teilnehmer der Ortsverbände Mönchengladbach, Bielefeld und Witten in Zusammenarbeit mit Straßen NRW.

Fotos: Janine Schweißfurth

Die Fachgruppe Brückenbau des Ortsverbandes Bielefeld war an den letzten beiden Wochenenden zu Gast beim Ortsverband Mönchengladbach. Anlass war die im zwei Jahres Rhythmus stattfindende Übung zum Umgang mit der Krupp D-Brücke. Die D-Brücke ist neben der Bailey Brücke die zweite, deutlich schwerere Systembrücke, mit deren Errichtung die Helfer der Fachgruppe Brückenbau vertraut sein müssen.


Da die Fachgruppe Brückenbau des Ortsverbandes Bielefeld Anfang dieses Jahres einen deutlichen Zulauf an neuen Helfern bekommen hat, war es für die meisten der Bielefelder Helfer der erste Umgang mit einer D-Brücke. Entsprechend groß war die Motivation und die Vorfreude der neuen Helfer. So verwundert es auch nicht, dass die D-Brücke trotz der stolzen Länge von ca. 33 Metern inklusive Vorbauschnabel und eines Gesamtgewichts von über 30 Tonnen bereits am Nachmittag des ersten Sonntags vollständig errichtet war. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Fachgruppe Brückenbau dabei von den Helfern des Ortsverbandes Witten und den Mitarbeitern von Straßen NRW.

Unter der Anleitung der erfahrenen Ausbilder der Fachgruppe Brückenbau des Ortsverbandes Mönchengladbach und den wachsamen Augen der Bielefelder Truppführer der Fachgruppe Brückenbau  lief der Aufbau der tonnenschweren Einzelteile reibungslos. Alle Teilnehmer konnten am Ende eines sonnigen Wochenendes stolz auf die fertige Brücke blicken und gespannt und mit freudiger Erwartung dem nächsten Wochenende entgegensehen.


Für das zweite Wochenende war eine Theorieeinheit, der teilweise Ausbau und anschließende Rückbau der Brücke angesetzt. Das rege Interesse an der Thematik wurde durch zahlreiche, weiterführende Fragen der Teilnehmer bekundet. Im folgenden praktischen Teil wurde an einem Segment der Brücke die Errichtung einer zweistöckigen Brücke mit Fußgängerweg erprobt. Der Rückbau erfolgte dann in üblicher zügig, kontrollierter Manier, wobei fast so etwas wie ein freundschaftlicher Wettkampf zwischen den beiden Abbauteams aus THW und Straßen NRW entstand. Die ungebrochen gute Stimmung und der tatkräftige Einsatz aller Beteiligten sorgten dafür, dass der Abbau, bei erneut wunderbarem Wetter und beinahe 30 Grad, noch schneller vonstattenging, als der Aufbau der D-Brücke.
Die Helfer der Fachgruppe Brückenbau des Ortsverbandes Bielefeld können nun einem möglichen Ernstfall selbstbewusst und zuversichtlich entgegentreten.
Die Fachgruppe Brückenbau des Ortsverbandes Bielefeld bedanken sich bei den Kameraden des Ortsverbandes Mönchengladbach für zwei großartige Wochenenden, den kameradschaftlich, freundschaftlichen Umgang und nicht zuletzt die leckere Verpflegung (auch wenn das Chili etwas scharf war).


  • Fotos: Janine Schweißfurth

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.