Mit Dir sind wir ein starkes Team!

Werde Einsatzkraft beim THW und erlebe die Faszination Helfen hautnah. 

Herzlich Willkommen beim Technischen Hilfswerk in Bielefeld

Schön, dass du den Button "Mitmachen" angeklickt hast und Interesse an einer spannenden ehrenamtlichen Tätigkeit beim Technischen Hilfswerk hast.

Mitmachen

Wie funktioniert der Einstieg ins THW? 

Ganz einfach. Nachdem du dich für eine Mitgliedschaft eingetragen hast, wird dir deine persönliche Uniform samt Ausrüstung zugeteilt. In deiner neuen Einheit, der "Grundausbildungsgruppe" mit etwa 10 Helferanwärtern absolvierst du dann die etwa sechs Monate dauernde Basisausbildung I im Ortsverband Bielefeld welche in der Regel halbjährig (März/September) beginnt. In Theorie und Praxis werden u.a. die folgenden Inhalte behandelt. 

     
  • Das THW im Gefüge des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern, THW und Arbeitgeber 
  • Grundlagen der Arbeitssicherheit 
  • Arbeiten mit Leinen und Spanngurten, Drahtseilen, Ketten und Rundschlingen 
  • Umgang mit Leitern
  • Ausleuchten von Einsatzstellen 
  • Bearbeitung von Holz, Metallen und Gestein 
  • Bewegen von Lasten 
  • Arbeiten im und am Wasser 
  • Verhalten im Einsatz 
  • Grundlagen der Rettung und der Bergung 
  • Einsatzgrundlagen
  •  

Abschließend gibt es zusammen mit den anderen Grundausbildungsgruppen aus dem Geschäftsführerbereich Bielefeld eine Abschlussprüfung. Sie umfasst theoretische Fragen, die per multiple choice beantwortet werden und eine praktische Prüfung in der du dein Können unter Beweis stellen kannst. Nach bestandener Prüfung erhältst du sofort deine Helferurkunde und dein Dienststellungskennzeichen in einem feierlichen Rahmen und bist nun aktiver Helfer im THW. Der Zugführer wird dich nun in eine unserer Fach- oder Bergungsgruppen dislozieren.
Nun beginnt die einjährige Phase der Basisausbildung II in der du durch die aktive Teilnahme an den Dienstveranstaltungen deiner Einheit Praxiserfahrung sammelst und für eure Gruppe spezifische Fähigkeiten und Kompetenzen erlernst. Auch richtige Einsätze können ab jetzt von dir bestritten werden und das vielfältige Fortbildungsangebot zur individuellen Weiterentwicklung im THW steht dir je nach Bedarf deiner Einheit zur Verfügung. Die Basisausbildung II endet, wenn die erforderliche Dienstzeit abgeleistet ist ohne Prüfung und es stehen dir nun noch mehr Fortbildungsmöglichkeiten offen. 

Wann ist der Einstieg ins THW möglich?

Die Grundausbildung im Ortsverband beginnt halbjährlich Anfang März und Anfang September. Um eine didaktisch gute und inhaltlich lineare Ausbildung auf höchstem Niveau sicher stellen zu können, ist ein Einstieg zu Beginn der Grundausbildung sinnvoll. Das bedeutet aber nicht, dass Du so lange warten musst. Für alle THW-Interessierten, die sich in der Zwischenzeit anmelden, haben wir einen spannenden Vorbereitungsdienst eingerichtet. Du kannst also jederzeit bei uns einsteigen. 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? 

 Für den Dienst im THW musst du einige Voraussetzungen erfüllen. Du ... 

     
  • ... musst das 17. Lebensjahr vollendet haben und nicht älter als 60 Jahre sein 
  • ... musst über die nötige gesundheitliche Tauglichkeit und entsprechende Fitness verfügen 
  • ... hast einen ständigen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland 
  • ... musst für den Dienst im THW zur Verfügung stehen 
  • ... darfst noch nie von einer anderen Katastrophenschutzorganisation unehrenhaft entlassen worden sein 
  • ... musst dich zum freiheitlich demokratischen Rechtsstaat bekennen 
  • ... bist nicht zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber rechtskräftig verurteilt worden, es sei denn, die Vollstreckung der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. 
  • ... bist nicht nach §13 des Bundeswahlgesetzes vom Wahlrecht ausgeschlossen worden.
  •  

Zu alt oder zu jung? Auch kein Problem. Das Technische Hilfswerk verfügt über Jugend- und Althelfergruppen.

Wie die THW Grundausbildung abläuft, könnt ihr im folgenden Dokumentationsvideo sehen. Es zeigt allerdings einen Pilotversuch, die Ausbildung in einer Woche durchzuführen. Bei uns habt ihr wie in allen anderen Ortsverbänden auch, ein halbes Jahr Zeit, die Inhalte zu vertiefen.

Wie viel Zeit muss ich für den Dienst im THW mitbringen? 

Als aktiver Helfer im Technischen Hilfswerk musst du mindestens 120 Stunden pro Jahr Dienst leisten. Bist du an jedem Dienstsamstag (einmal im Monat) anwesend, ist dein Pensum schon erfüllt. Du wirst aber schnell merken, wie spannend und interessant der aktive Dienst im THW ist. Somit wird diese Mindestanforderung erfahrungsgemäß überhaupt kein Problem sein. Es besteht auch die Möglichkeit, sich als Reservehelfer mit reduzierter Dienstzeit aufstellen zu lassen. 

Was bringt mir der Dienst im THW?

Eine Menge. Zunächst einmal ist eine ehrenamtlich Tätigkeit in einem Lebenslauf von zukünftigen Arbeitgebern immer gerne gesehen, denn es zeigt ihnen, dass du engagiert bist und gerne mit anpackst. Zudem können sowohl du, als auch dein Arbeitgeber von den vielen kostenlosen Weiterbildungsmöglichkeiten (Kraftfahrer, Schweißen und Trennen, Bediener Motorsäge, Atemschutzgeräteträger, Gerüstbau, und vieles mehr) auf Standort- oder Bundesebene profitieren. Auch deine berufliche Vorbildung z.B. als Handwerker oder (Bau-)Ingenieur kannst du gewinnbringend bei vielen neuen Herausforderungen im THW  einsetzen und weiterentwickeln. Auf dich wartet eine spannende Tätigkeit, von der Konstruktion kleinerer Holzstege bis zum Aufbau einer richtigen Eisenbahnbrücke, von der Bergung verschütteter Personen bis zum Abstützen ganzer Häuser, von der Verkehrslenkung und Planung von Großveranstaltungen bis zur Unterstützung von Polizei und Feuerwehr bei Großeinsätzen, von der Hochwasserverteidigung bis zur Errichtung einer Notstromversorgung. Selbstverständlich erwartet dich bei uns eine freundschaftlich kollegiale Arbeitsumgebung und ebenfalls eine ausgezeichnete Verpflegung durch unsere Feldköche während Diensten bzw. Einsätzen.

Und natürlich das Wichtigste: Das gute Gefühl, Menschen in schlimmen Notsituationen geholfen zu haben!

Was muss ich tun, um im THW mitzuarbeiten?

Ganz einfach. Komm vorbei. Du erreichst uns Mittwochs ab 17:00 Uhr und an jedem zweiten Samstag im Monat ab 7:00 Uhr in unserer Unterkunft (Kalender). Dort beantworten wir gerne alle deine Fragen und regeln dann gegebenenfalls alles Weitere. 

 Anschrift:
 OB Andreas Piel
 Technisches Hilfswerk
 Ortsverband Bielefeld
 Friedrich-Hagemann-Str. 32
 33719 Bielefeld

Kontakt
 
 Hier sind wir zu finden ...