Erste Bergungsgruppe

Erste Bergungsgruppe (B1 ASH)

Die Bergungsgruppen sind unsere universellste Einsatzeinheit. Sie retten Menschen und Tiere und bergen Sachwerte aus Gefahrenlagen. Schwerpunkt sind das Orten, Vordringen und Retten von Verschütteten und Eingeschlossenen (z.B. nach Vertrümmerung). Die Gruppen führen dazu Sicherungs– und Abstützarbeiten an Gebäuden aus, erledigen leichte Räumarbeiten, bauen temporäre Stege und Übergänge, und erleuchten Einsatzstellen großflächig. In Wasserschadenlagen errichten die Gruppen fachgerechte Notdeiche aus Sandsäcken und führen Uferbefestigungs– und Deichsicherungsarbeiten aus. Hierzu steht ein technischer Berater für Deiche zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen die Gruppen personell und materiell unsere beiden Fachgruppen.

Vor diesem Hintergrund ist die Ausstattung der ersten Bergungsgruppe so ausgelegt, dass sie weitestgehend abgesetzt und getragen werden kann und unabhängig von fremder Infrastruktur ist. Die Gruppe kann folglich für mindestens acht Einsatzstunden vollkommen autark agieren. Hierzu zählen Mittel zum Betrieb und zur Sicherung einer Einsatzstelle, wie z.B. ein umfangreicher Beleuchtungssatz, zwei Stromgeneratoren (Pges = 11 kVA), leichte Feuerlöschausstattung, Pressluftatmer, Absturzsicherungen und Leitern. Ihr schwerer Werkzeugsatz besteht aus Schneid-, Trenn, Brech-, Zug-, Druck, und Hebewerkzeug, darunter u.a. eine Rettungskettensäge mit Schnitttiefenbegrenzer und Diamantkette zum Durchtrennen verschiedenster Materialien. Mit diesen Geräten können beispielsweise Trümmer zerkleinert oder bewegt werden, Straßen nach Sturmschäden oder Unfällen beräumt oder Abstützsysteme errichtet werden. Zur Menschenrettung nutzt die Gruppe u.a. spezielle Schleifkörbe, Bergeschleppen und –tücher, die in Kombination mit Leiterteilen und dem Seilbahnsatz auch zum Retten aus Höhen und Tiefen genutzt werden können. Unsere erste Bergungsgruppe ist zusätzlich mit dem Abstütz-System-Holz (ASH) ausgestattet (Seite 26) und kann damit vielseitige schwerste Abstützaufgaben an Häuserfassaden und in Gebäuden ausführen. Hierzu steht ihnen ein sachkundiger Baufachberater zur Verfügung. Sie verfügt zudem über die maximal mögliche Ausbaustufe 4 des Einsatz-Gerüst-Systems (EGS, Seite 24). Der vielseitige Bausatz wird u.a. zum Abstützen von Gebäudeteilen, zum Bau von Arbeits– und Rettungsplattformen, leichten Stegen oder Lastkränen und zur Konstruktion von Rollwagen zur technischen Hilfe auf Gleisanlagen eingesetzt. Schlussendlich verfügt der mit einer Standheizung und einer separaten Umkleidekabine ausgestattete geländegängige Gerätekraftwagen 1 (GKW1) über eine integrierte Seilwinde mit 5 bzw. 10 t Last, eine mobile Werkstatt zur Instandsetzung von Werkzeug, über zwei verbaute 400 W HQI-Scheinwerfer und über eine Mannschaftskabine zum Transport von neun Einsatzkräften.

Die erste Bergungsgruppe kommt in der Regel zuerst zum Einsatz, da ihre vielfältige Ausstattung die Grundlage für viele Einsatzoptionen unserer Fachgruppen ist.

Ausstattung

Werkzeuge und Rettungsgeräte

  • 1 Autogenes Schweiß– und Brennschneidgerät
  • 1 Motorkettensäge 3,5 kW
  • 1 Rettungskettensäge Stihl MS461 R (mit Diamantkette und Schnitttiefenbegrenzer)
  • 3 Hebekissen 1 x 400kN, 2 x 200 kN
  • 1 Zuggerät 16 kN mit Anschlagausstattung
  • 1 Trennschleifer Stihl TS700
  • 2 Hydraulikheber 100 kN
  • 1 Säbelsäge, elektrisch (600 W)
  • 1 Bohr– und Aufbrechhammer, elektrisch (1 kW)
  • 1 Bohrhammer, elektrisch (600 W)
  • 2 Hebe– und Pressgerät hydraulisch (200 kN
  • 1 Hydraulikschere S 90 mit Benzinmotorpumpe
  • 1 Hydraulikspreitzer SP 30 mit Benzinmotorpumpe
  • 1 Mobile Werkstatt mit Werkzeugausstattung für Holz-, Metall und Steinbearbeitung und Elektrik
  • 1 Feuerlöschausstattung
  • 1 Rettungssatz aus Höhen und Tiefen inkl. Leitersatz
  • 1 Schwere Rettungsausstattung
  • 1 Sanitätshelferausstattung
  • 1 Sprechfunkgerätesatz analog und digital

Gebäude und Einsatzstellensicherung

  • Abstützsystem Holz (ASH) auf 10 t Anhänger
  • 1 Gabelstapler 3 t
  • 1 Einsatzgerüstsystem BS4 inkl. Bausatz Bahn
  • 1 EGS-Schwerlaststütze
  • 1 Umfangreicher Baustützensatz
  • 4 Absturzsicherung mit diversem Sicherungsmaterial
  • 4 Umluftunabhängige Atemschutzgeräte
  • 1 Rüstholzsatz
  • 1 Verkehrssicherungssatz

Beleuchtung und Stromerzeugung

  • Stromerzeuger 400 V / 230 V, 8 kVA
  • 1 Stromerzeuger 230 V, 3 kVA
  • 1 Umfangreicher Energieverteilersatz
  • 2 Scheinwerfer 1 kW
  • 2 HQI-Scheinwerfer 400 W
  • 2 Akkuscheinwerfer Baby-L

Fahrzeuge

Gerätekraftwagen 1
Anhänger 10t ASH
Anhänger 7t EGS
Gabelstapler 30 kN

Informationsfilm zur Bergungsgruppe

Weiteres Videomaterial der THW Leitung finden sie hier.

Einsatzoptionen

- Ortung und Rettung bzw. Ber-
  gung von Menschen, Tieren und
  Sachwerten auch nach Ver-
  schüttung

- Leichte Räumarbeiten, Bau
  behelfsmäßiger Übergänge

- Damm– und Deichsicherung

- Objektsicherung mit Abstütz-
   systemen

- Beleuchtung von Einsatzstellen
  und Schaffung von Arbeitsinfra-
  struktur für andere Fachgruppen

Personal

-/2/10/12

Qualifikationen

1 Gruppenführer
1 Truppführer
5 Atemschutzgeräteträger
2 Kraftfahrer CE
1 THW Schweißer
2 Gabelstaplerfahrer
2 Motorsägenführer
1 Sanitätshelfer