Fahrzeuge der Fachgruppe Räumen

MAN mil GL mit Kipper (7 t Variante)

MAN mil GL 7t in THW Ausführung
Anhänger für das Bergungsräumgerät

Der MAN mil gl in der  sieben Tonnen Ausführung, dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft (1+2), als Geräteträger für die Ausstattung des Bergungsräumgerätes und für allgemeine Transportaufgaben, beispielsweise der Abtransport von Schutt usw. Er kann mit einem Tieflader Anhänger ausgestattet werden, womit das Bergungsräumgerät in den Einsatz transportiert wird.

Fakten MAN mil gl 7t

Hersteller: MAN

Typ: LKW-Kipper, 7 t Nutzlast, geländegängig, 1+2 Sitzplätze, Motorleistung 320 PS, Höchstgeschwindigkeit 90 km/h, Hubraum 12,7 Liter, schaltbare Differentialsperre, permanenter Allradantrieb auf allen drei Achsen, Abgasturbolader und Ladeluftkühlung, 5 t Seilwinde

Abmessungen: Länge 8,90 m x Breite 2,50 m x Höhe 3,55 m

Zulässige Gesamtmasse: 19 Tonnen (Nutzlast 6.18 Tonnen)

Verwendungsmöglichkeiten

1. Transportfahrzeug

  • Transport von Personal der Fachgruppe Räumen (1+2)
  • Transport des Bergungsräumgerätes


2. Transport von Stück- und Schüttgütern


3. Zugfahrzeug

  • für Anhänger bis ca. 18 t zGG

Bergungsräumgerät (BRmG)

Bergungsräumgerät vom Typ Zettelmeyer ZL1801
BRmG verlastet zum Transport

Räumarbeiten erfordern in der Regel einen großen Kraftaufwand. Wir haben zwar "starke Helfer", aber mit  einem Radlader dieser Größenordnung, sind solche Arbeiten einfach besser zu erledigen. Auf den ersten Blick eine gewöhnliche Baumaschine, wird der Radlader vom Typ ZL 1801 durch seine auswechselbaren Anbaugeräte zu einem vielseitig einsetzbaren Werkzeug.

Neben der Schaufel, die ein Fassungsvermögen von 1,8 Kubikmetern besitzt, kann über Hydraulik- und Elektronikanschlüsse ein Wechselanbausystem mit verschiedenen Geräten angeschlossen werden. Zur Verfügung stehen weiterhin eine Palettengabel, ein hydraulischer Greifer und ein Schneeschieber. Es können damit Gewichte bis zu 6,5 Tonnen gehandhabt werden.
 
 Angetrieben wird der Radlader von einem luftgekühlten Dieselmotor mit einer Leistung von 94 Kilowatt (128 PS). Das Wandlergetriebe mit vier Vorwärts- und drei Rückwärtsgängen steuert die Kraftübertragung zwischen Motor und Getriebe. So gelingt das Anfahren auch unter hoher Last. Der Radlader erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 40 Kilometern pro Stunde. Aufgrund des Allradantriebs kommt das Bergungsräumgerät auch durch unwegsames Gelände und kann sich in Unfallgebieten bewegen, ohne dass die Räder blockieren.
 
 Der 13 Tonnen schwere Koloss kann mit einer Höhe von 3,55 Metern, einer Breite von 2,75 Metern und einer Länge von 6,63 Metern aufwarten. Durch seine Knicklenkung ist das Fahrzeug trotz seiner Größe sehr wendig. Bei dieser Lenkung sind der vordere und hintere Teil des Radladers mit einem Gelenk verbunden. Die Räder können nicht wie bei einem Auto eingeschlagen werden, da sie starr mit den Achsen verbunden sind. So ist der Einsatz auch auf engstem Raum möglich.

Um den Radlader samt Zubehör zum Einsatzgebiet zu bringen, verfügt die Fachgruppe Räumen über einen Tieflader Anhänger der von einem MAN gl Kipper gezogen wird. Das Zubehör findet auf der Ladefläche des schweren geländegängigen LKWs Platz.

Fakten Bergungsräumgerät - Radlader (BRmG-R)

Typ: Bergungsräumgerät, Mehrzweck-Radlader, 13 t zGG, mit Zusatzgeräten: 4-in-1-Schaufel, Palettengabel, Baggerarm mit Tieflöffel, Zweischalengreifer, Polygreifer, Hydraulik-Aufbrechhammer und Schneeräumschaufel.

Das Bergungsräumgerät dient zum Graben, Schieben, Greifen, Heben, Umschlagen, Ziehen, Stemmen / Aufbrechen und Zerkleinern im Hoch- und Tiefbaubereich.

Mehr Information