Bielefeld, 25.01.2020, von Amelie Möbus

Das THW bei der Polizei

Am 25. Januar besuchten 13 Einsatzkräfte des Bielefelder Ortsverbands vom Technischen Hilfswerk die Leitstelle des Polizeipräsidiums an der Kurt-Schumacher-Straße.

Das THW Bielefeld beim Besuch in der Leitstelle des Polizeipräsidiums. Fotos: Amelie Möbus

Der Leiter des Führungs- und Lagedienstes Udo Krüger begrüßte die Gruppe, die unter anderem aus dem Ortsbeauftragten Dirk Vordemvenne, dem Fachberater Andreas Piel, dem Zugführer Christian Plehn und weiteren Führungskräften bestand.

Zu Beginn gab Udo Krüger einen Überblick über die Arbeit im Polizeipräsidium Bielefeld, das als §4- Behörde zum Beispiel bei besonders schweren Einsatzlagen für den ganzen Regierungsbezirk Detmold zuständig ist und dazu noch die Autobahnpolizei innehat. Er berichtete, dass im Jahr 2019 pro Tag ca. 291 Einsätze geleistet worden waren und und wie die Leitstelle Anrufe  entgegen nimmt und bearbeitet. Besonders interessierte die Helfer und Helferinnen an dieser Stelle der Analog- und Digitalfunk, der ebenso im THW unersetzlich ist. Auch die Arbeit der Führungsstäbe von Polizei und THW wurde verglichen, da unter anderem in den Bezeichnungen Unterschiede auffielen.

Durch das ruhige Einsatzgeschehen in der Leitstelle konnten die Einsatzkräfte viele Fragen stellen und sich ein gutes Bild vom Arbeitsalltag machen. Besonders die vielen parallel geforderten Arbeitsschritte an diesem Knotenpunkt, das Abfragen von Informationen und Anlegen eines Einsatzes im System bei gleichzeitigem Datenabgleich, erstaunte den Truppführer André Dill, während Gruppenführer Julian Stoltmann von der Größe des Einsatzgebietes der Autobahnpolizei überrascht war.

Sowohl die Vertreter des Technischen Hilfswerks als auch der Leiter des Führungs- und Lagedienstes Udo Krüger drückten den verstärkten Wunsch einer zukünftig intensiveren Zusammenarbeit aus. Das THW unterstützt die Polizei regelmäßig mit der Ausleuchtung von Einsatz- und Unfallstellen, bietet aber noch viele weitere Möglichkeiten. So sprachen die beiden Parteien zum Beispiel auch über Transport, Stromerzeugung, Räumarbeiten, und den Einsatz von Zelten.


  • Das THW Bielefeld beim Besuch in der Leitstelle des Polizeipräsidiums. Fotos: Amelie Möbus

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP