Bielefeld, 30.09.2013, von Lukas Bogunovic

Führungskomponenten und Streckenposten für "Ohne Auto mobil"

Am heutigen Sonntag fand erneut ein Erlebnistag "ohne Auto mobil" auf den Straßen zwischen Bielefeld und Herford statt. In der Zeit zwischen 9:30 Uhr und 18:00 Uhr konnten Fußgänger, Jogger, Radfahrer und Skater ungestört die für Kraftfahrzeuge gesperrten Hauptverbindungsstrecken zwischen den Nachbarstädten nutzen.

Zum dritten Mal fand nach 2009 und 2011 in diesem Jahr der Aktionstag "Ohne Auto Mobil", eine gemeinsame Aktion der Nachbarstädte Herford und Bielefeld statt. Ausgehend vom Ravensberger Park waren die Heeper Straße, die Vogteistraße, der Schelpmilser Weg, die Heilbronner Straße und die B61 Richtung Herford bis zum EON-Parkplatz für Kraftfahrzeuge gesperrt. Unter dem, aufgrund des herrlichen Herbstwetters spontan gewählten Motto "Kurzurlaub auf der B61", nutzten knapp über 50 000 Radfahrende und Skater die Gelegenheit eine Tour entlang der 16 km Strecke zu absolvieren. Zahlreiche Aktionen und Verpflegungsstände wurden entlang der Route errichtet.

Unterstützt von der Fachgruppe Führung und Kommunikation aus Detmold und Helfern des Ortsverbandes Lemgo war das Technische Hilfswerk Bielefeld auch in diesem Jahr wieder für die Einsatzleitung verantwortlich, koordinierte die 60 einzelnen Einsatzstellen im Bielefelder Stadtgebiet, verpflegte sämtliche Einsatzkräfte und stellte zahlreiche Sicherungsposten. Am Heeper Tieplatz wurde dazu die Detmolder Führungsstelle errichtet und mit einer gemeinsamen Besatzung aus THW, der Stadt Bielefeld, der Polizei und dem Roten Kreuz betrieben.

Mehr Informationen:


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP