30.06.2020, von Christian Plehn

Neue Unterkünfte für COVID-19-Infizierte

Die bisher in Sammelunterkünften untergebrachten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Firma Tönnies sollen zeitnah eine neue Unterkunft erhalten. Hierzu wurde eine ehemalige Wohnsiedlung für britische Soldaten ertüchtigt.

Fotos: THW

Am 29. Juni erhielt der der Zugtrupp des Ortsverbandes Bielefeld den Auftrag zur Erkundung der Liegenschaft. Es handelt sich um eine abgeschlossene Wohnsiedlung mit 76 Häusern. Zweck der Erkundung war es, den benötigten Zeitaufwand und die erforderliche Personalstärke für die am Folgetag geplante Ertüchtigung der Gebäude zu ermitteln.

Am 30. Juni nahmen die Kameraden und Kameradinnen der Ortsverbände Minden, Lübbecke, Vlotho und Bielefeld die Arbeit auf. Unter der Führung des Zugtrupps des Ortsverbandes Bielefeld statteten die Einsatzkräfte des THW die Gebäude zunächst mit den bereits vor Ort befindlichen Betten aus. Am Vormittag stießen weitere Kräfte aus den Ortsverbänden Bünde, Detmold und Herford hinzu. Sie lieferten Tische und Stühle an und verbrachten diese in die Gebäude. Anschließend unterstützten sie ihre Kameraden und Kameradinnen beim Aufbau der Betten.

Der Zugtrupp des Ortsverbandes Herford kam ad hoc zum Einsatz, als festgestellt wurde, dass wichtiges Montagematerial nicht mitgeliefert worden war. Dank der schnellen Einsatzbereitschaft konnte das fehlende Material innerhalb von nur drei Stunden aus Borgentreich nachgeführt werden.

Der Einsatz, an dem rund 50 Helferinnen und Helfer beteiligt waren, konnte nach etwa 10 Stunden vor Ort erfolgreich beendet werden.

Der Zugtrupp des Ortsverbandes Bielefeld dankt allen beteiligten Kameraden und Kameradinnen für die tatkräftige Unterstützung!


  • Fotos: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.